Die Bindestriche machen einen Unterschied!

Immer wieder und in letzter Zeit immer häufiger stolpere ich über fehlende Bindestriche bei Wörtern, die eigentlich durchgekoppelt werden müssten. Neulich sehe ich im pfälzischen Eisenberg ein Straßenschild, amtlich geprägt oder bedruckt, ohne Bindestrich zwischen beiden Wörtern. Kann sein, dass es Bosch Straße war oder so ähnlich. Tschuldigung, aber sowas rollt mir die Zehnägel hoch, so grauslich sieht das aus. Sogar Universitäten, die nach Gelehrten benannt sind, schreiben sich jetzt häufig ohne Durchkopplung, wie beispielsweise die Leibniz-Uni in Hannover. Haben die Straßenbauämter und Universitäten noch keine Rechtschreibbücher zum Nachschlagen? Wie wäre es mit einem Wahrig oder Duden?

Dabei wäre es so wichtig, auf die kleinen Bindestrich zu achten. Die machen nämlich manchmal tatsächlich einen Unterschied in der Bedeutung aus. Wie zum Beispiel bei:

Alptraum Ehe oder Alptraum-Ehe

Mir scheint, als ob einigen Menschen die Fähigkeit abhanden gekommen ist, diesen Bedeutungsunterschied zu erfassen … Wie steht es mit Ihnen? Können Sie noch sagen, was der Unterschied ist zwischen Alptraum Ehe und Alptraum-Ehe? Wenn ja, dann freue ich mich auf Ihre Erklärung im Kommentar …

Ähnliche Themen